Der Erfolg in DIR -

Mit Erfolg zu Deinen Zielen.

Was ist Mediation

 

 „Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.“
Henry Ford

 

Mediation ist ein Weg, für festgefahrene Meinungsverschiedenheiten oder in konfliktbehafteten Situationen eine “lebbare” Lösung zu finden. “Lebbar” bedeutet, dass alle beteiligten Parteien mit der Lösung einverstanden sind und in ihrem Lebensalltag umsetzen können. Dies ist besonders wichtig, da Lösungen nur dann eingehalten werden können, wenn sie sich auch in den Alltag integrieren lassen, und die bestehenden Lebensumstände berücksichtigen.

Ich leite die Mediation als neutrale Mediatorin. Dabei begleite ich Sie mit Hilfe von anerkannten Kommunikationstechniken auf dem Weg zur Lösungsfindung.

Die Geschichte von der Orange

Beispiele für Mediationen

Voraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung einer Mediation ist, dass alle Beteiligten freiwillig daran teilnehmen.

Ich als neutrale Person leite Sie durch die Phasen der Mediation hin zu einer von Ihnen gestalteten Lösung. Diese individuelle Lösung ist schlussendlich für alle Beteiligten von Vorteil.

Auf dem Weg dorthin klären wir die Anliegen jedes Beteiligten, die hinter dem Problem stecken. So kommen wir  zu einer fairen Lösung, welche die Bedürfnisse aller bestmöglich berücksichtigt.

Der Vorteil so einer Lösung ist, dass alle dahinter stehen und ihre wichtigsten Positionen zu dem Thema abgedeckt sind.

Mediation kann in allen Bereichen eingesetzt werden, in denen zwischen zwei oder mehreren Menschen Meinungsverschiedenheiten bzw. Konflikte entstehen können, wie zB. Familien- und Erbangelegenheiten, Nachbarschaftsstreitigkeiten, Miet- oder Vertragsangelegenheiten.

Mediation vs. Gericht

Was ist der Vorteil einer Mediation im Gegensatz zum Gerichtsverfahren?

Mediation bietet die Möglichkeit und die Chance selbst die Lösung mitzubestimmen und seine eigenen Gedanken und Prioritäten einzubringen.

Im Gegensatz zur Mediation wird bei einem Gerichtsverfahren in der Regel nach vorliegenden Fakten entschieden. Der Richter bestimmt den Ausgang des Verfahrens. Bei der Mediation bestimmen die Beteiligten den Ausgang des Konfliktes, unter Mithilfe des Mediators.

Mediation ist die kostengünstigere  Alternative zum Gerichtsverfahren. Bei einem Verfahren vor Gericht kommen schnell auch Anwälte zum Zug, welche von der unterliegenden Partei zu bezahlen sind. Hier können die Kosten ziemlich rasant in die Höhe schnellen. Da bei einer Mediation keine Anwälte gebraucht werden, fällt dieser Posten weg.

Vorteile einer Mediation mit einer eingetragenen Mediatorin

Ich unterliege als eingetragene Mediatorin der Verschwiegenheitspflicht. Ich habe ein Zeugenentschlagungsrecht und kann somit nicht als Zeugin vor Gericht geladen werden, um über Fakten auszusagen, welche mir im Verlauf der Mediation bekannt wurden.

Der Beginn der Mediation hemmt die Frist vor Gerichten, das heißt die Frist läuft nicht weiter. Ebenso kann ich als eingetragene Mediatorin laufende Gerichtsverfahren ruhend stellen lassen.

Der Name Mediator ist nicht geschützt, der des eingetragenen Mediators sehr wohl.
Eingetragene Mediatoren weisen gewisse Qualitätskriterien aufgrund ihrer Ausbildung auf.
Sie unterliegen den Rechten und Pflichten des Zivilrechtsmediationsgesetzes.

ZivMediatG

 

Einige Rechtsschutzversicherungen übernehmen in gewissen Fällen die Kosten einer Mediation. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, so geben Sie mir dies bitte gleich zu Beginn bekannt.